die sanitätshäuser
Wundmanagement:

Das Wundmanagement gliedert sich in die nachfolgenden Phasen:

Anamnese
· Art, Entstehung, Ursache, Störfaktoren der Wundheilung

Phasengerechte Wundversorgung
· erläutern der Wundphase und Empfehlung zur optimalen Wundbehandlung in     Begleitung mit Haus- und Fachärzten

Unterstützung und Begleitung von Pflegepersonal, Angehörige, Arztpraxen bei
Verbandswechsel, Hygiene und Beratung

Regelmäßige Verlaufskontrollen durch Wunddokumentation und Wundverlauf

Lieferung und Bereitstellung aller benötigten Materialien
Expertenstandart Wundmanagement

Enterale Ernährung

Beratung und Einweisung in unterschiedliche Ernährungspumpen
Schnelle und unkomplizierte Lieferung von Nahrung und Zubehör wie beispielsweise:

· Ernährungspumpe
· Infusionsständer, Überleitsysteme, Spritzen, Verbandsmaterial
·24-Std Service

Inkontinenzversorgung

Saugende Inkontinenz:
Keine Versorgung: TK, Barmer, AOK Bayern, KKH, LKK, Knappschaft, BKK- Bahn, DAK

Ableitende Inkontinenz:
Keine Versorgung: KKH, LKK, Knappschaft, BKK- Bahn

Stoma:

 

Impressum / Datenschutz
orthopaedietechnik
sanitaetsfachhandel
qualitaetmanagement